Aktienauswahl mit dem Screener von Guidants

Bei der Recherche geeigneter Kaufkandidaten…

… ist eine automatisierte Routine sehr hilfreich. Gerade wenn es in den viel breiteren US-Markt geht, stößt man bei der manuellen Suche an seine Grenzen. Wer macht schon eine Woche Urlaub am Computer, um sich die Aktien des S&P 500 einmal näher anzuschauen?

Die automatisierte Vorauswahl von Aktien absolvierte ich bisher mit dem bewährten kostenpflichtigen Chartprogramm von Tradesignal Online. Wegen eines Eigentümerwechsels wird zum Jahresende 2021 der Betrieb eingestellt. Die Kundschaft erhielt die Möglichkeit, ein kostenloses Testabo bei guidants.com abzuschließen. Nach Ablauf des Testzeitraumes habe ich das Pro-Up Paket aboniert.

Im Folgenden möchte ich zeigen, wie ich den Screener von Guidants zur Vorauswahl von Aktien nutze.

Schritt 1 – Anzeigen der Aktienliste des S&P 500

Der leere Desktop wird zunächst mit dem Screener-Widget gefüllt. Es ist standardmäßig auf den DAX voreingestellt. Mit drei Klicks kann man sich aber den viel interessanteren MDAX oder SDAX, aber auch weitere europäische, asiatische und amerikanische Indizes anzeigen lassen. Ich habe hier den S&P 500 gewählt.

Kursliste des S&P 500 im Guidants
Die Aktien des S&P 500

Schritt 2 – Filterfunktion mit dem RSL als Technische Kennzahl

Für eine Technische Vorauswahl habe ich den Relative Strength Levy (RSL) gewählt. Er ist einfach gehalten: Letzter Wochenschlusskurs/durchschnittlicher Wochenschlusskurs der letzten t Wochen. Die Standardeinstellung ist 27 Wochen: Ich habe 11 Wochen, 52 Woche (ein Jahr) und 156 Wochen (Drei Jahre) gewählt.

  • 11 Wochen: 1,03 – Wochenschlusskurs nach 11 Wochen mindestens 3% über dem Durchschnitt
  • 56 Wochen 1,05 – Wochenschlusskurs nach 52 Wochen mindestens 5% über dem Durchschnitt
  • 156 Wochen: 1,20 – Wochenschlusskurs nach 156 Wochen mindestens 20% über dem Durchschnitt

Somit ist gewährleistet, dass sich die Aktie in den betrachteten drei Zeiträumen in einem Aufwärtstrend befindet. Die Zahlen kann man natürlich dem jeweiligen Börsenumfeld anpassen.

Hinzufügen der Technischen Indikatoren
Liste nach Hinzufügen der drei RSL – Filter

In der Liste verbleiben 168 Aktien, die Auswahl wurde somit gedrittelt.


Schritt 3 – Filter mit Fundamentaldaten

Zunächst habe ich die Liste um die Bid und Ask – Kurse erweitert. So kann ich sehen, mit welchem Spread die Aktien in Deutschland gehandelt werden.

Im nächsten Schritt nutze ich eine Stärke von Guidants: Im Gegensatz zu Tradesignal Online kann man die nun gewonnene Liste zusätzlich auch nach fundamentalen Kriterien filtern. Dabei habe ich folgende Parameter verwendet:

  • KGV: 10 – 80 : Das Unternehmen sollte Gewinn erwirtschaften. Bei einem KGV von unter 10 ist aber zu befürchten, dass der Gewinn nicht dauerhaft erwirtschaftet werden kann. Sonst stünde die Aktie höher und es gäbe kein einstelliges KGV.
  • Dividendenrendite: 0,2 – 3% : Eine Dividendenzahlung halte ich für aktionärsfreundlich, allerdings sollte sie meiner Meinung nach nicht über 3% liegen: Hier besteht die Gefahr, dass sie nicht dauerhaft ist und eventuell aus der Substanz gezahlt wird.
  • Dividende angehoben seit: Hier habe ich nur die Anzeige gewählt, nicht den Filter: Es ist beispielsweise interessant, dass American Water seit 13 Jahre kontinuierlich die Dividende anheben. Das lässt eine sehr kontinuierliche Geschäftsentwicklung vermuten.
  • Branche: Auch ohne Filter. Leider gibt es bei Guidants keine Branche Rüstungsindustrie, die man somit abwählen könnte. Trotzdem sind die Informationen hilfreich.

Es bleiben noch 111 Aktien über. Wem das zu viel ist, der kann bei den Werten für RSL oder den Fundamentaldaten nachschärfen! Man kann die so gewonnene Liste nach jedem Parameter auf- oder absteigend sortieren: Vom Namen über den RSL und die Dividende bis hin zur Branche. Der Screener wird stets aktualisert!

Hinzufügen der Fundamentaldaten.
Hinzufügen von KGV, Dividendenrendite- und historie sowie Branche


Schritt 4 – Einrichten des Desktop

Jetzt kann man die so gewonnene Liste auf einfache Weise mit weiteren Fenstern (Widgets) verbinden. Beim Klick auf den Aktiennamen in der Liste sieht man dann sofort den betreffenden Chart und die letzten News zur Aktie Somit erscheinen diese relevanten Daten auf einen Blick! Ratsam ist hier jedoch die Nutzung eine hochauflösenden größeren Bildschirms. Ich nutze einen 27″ großen QHD – Bildschirm in der Auflösung 2560 x 1440 px.

Desktop mit Chart und News
Desktop Screener mit Chart und News


Schritt 5 – Verschieben der interessanten Aktien in die Watchlist

Mit wenigen Klicks lässt sich nun eine Aktie in die Watchlist verschieben. Die Anzahl der beobachteten Aktien sollte meiner Meinung überschaubar bleiben. (unter 20). Es können beliebig viele Desktops angelegt werden. Auf dem hier gezeigten Desktop nimmt die Watchlist recht wenig Platz ein, der Chart sehr viel. Die Größe der Widgets lässt sich beliebig ändern und der so gewonnene Desktop in verschiedensten Varianten abspeichern.

Der Screener ist in meinen Augen ein mächtiges, hilfreiches Werkzeug zur effektiven, gezielten Aktiensuche.

Hinweis nach §34 WPHG zur Begründung möglicher Interessenkonflikte: Aktien oder andere Wertpapiere die in diesem Artikel besprochen werden, befinden sich möglicherweise im Privatdepot oder Wikifolio des Autors. Er kann diese jederzeit und ohne darüber zu informieren kaufen oder verkaufen. Die Charts wurden sorgfältig analysiert. Trotzdem stellt die Analyse lediglich die persönliche Sicht des Autors dar und kann fehlerhaft sein. Vor jeder Anlageentscheidung sollten Leser sich daher selbstständig über die besprochene Aktie informieren und eigenständig entscheiden. Die hier genannten Instrumente und bereitgestellten Informationen stellen keine Anlageberatung und auch keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Der Handel mit Wertpapieren kann zu erheblichen Verlusten bis hin zum Totalverlust führen. Rechtsansprüche jeglicher Art, insbesondere im Falle auftretender Verluste, die durch den Handel der besprochenen Wertpapiere oder Derivaten auf dieser Wertpapiere entstehen, sind ausgeschlossen. Auch allgemeine Markteinschätzungen spiegeln lediglich meine eigene Meinung wieder und sind in keiner Weise als Anlageberatung zu verstehen.

Schreibe einen Kommentar